Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Der Outdoor-Fotograf | 21. September 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Heiko Gerlicher

Heiko Gerlicher

Wie und wann ich zur Fotografie kam, bzw. wann sie sich in mein Leben ‚eingeschlichen‘ hat ;):

Meinen ersten Fotoapparat, eine Revue Pocketkamera, hielt ich bereits Anfang der 80er Jahre in den Händen. Das in meinen Augen bewusste und anspruchsvolle Fotografieren entwickelte sich Ende 2009, als ich von meiner Frau meine erste DSLR, eine Canon EOS 550D, zu Weihnachten geschenkt bekam.
Um mich mit der Kamera vertraut zu machen, streifte ich hinter unserem Ort durch die tief verschneite Flur und versuchte Landschaftsszenen für mich ansprechend in Szene zu setzen. Dabei stellte ich bewusst die Programmauswahl auf manuell ein, um so die Kamera und ihre Möglichkeiten am besten kennenzulernen.

Schwerpunkt ist für mich die Landschaftsfotografie. Dabei müssen es nicht die spektakulären und schon zigtausend mal fotografierten Landschaft-Hotspots sein. Mich reizt es, viel mehr Landschaften ins Bild zu bringen, die fotografisch noch unberührt sind. Oft sind es dabei Szenen, an denen die Leute achtlos vorüber gehen, Szenen, die im kompletten Landschaftsbild erst gefunden werden wollen. Umso minimalistischer und aufgeräumter diese dann sind, umso mehr gefallen sie mir.

Wie man bei einem Streifzug durch meine Fotogalerie unschwer erkennen kann, gehören Bäume zu meinem Lieblingsmotiv. Ich denke, dass dabei ein alter Schlosspark (Rosenau im Landkreis Coburg), in welchem sehr viele alte Baumriesen stehen, einen prägenden Einfluss auf mich hatte. Ich verbrachte dort als Kind sehr viel Zeit in diesem Park, da wir damals in dessen unmittelbarer Nähe wohnten.

Auf meinen Touren durch Wald und Flur begleitet mich immer meine Nikon D800E oder D7000 und ein gutes Zoomobjektiv dazu (24-120 mm f4). Zu selten nehme ich ein Stativ mit. Flexibler und reaktionsschneller bin ich ohne. In meiner Fototasche liegen außerdem auch diverse Filter nach Bedarf zum Einsatz bereit. Die Bilder nehme ich so gut wie immer in RAW auf. Nachbearbeitet werden sie mit Lightroom und Photoshop.

Meine größten Erfolge bisher sind je eine Goldmedaille in den Jahren 2014 und 2015 beim Trierenberg Super Circuit (Special Themes ‚Trees‘) und eine Goldmedaille bei der Blende 2014.
Auch die Aufnahme zweier Landschaftsbilder von mir von Microsoft für das Windows-Design ‚Deutsche Landschaften‘ sind eine Ehre für mich.

Ein absolutes Lieblingsbild kann ich schwer bestimmen. Meine Top-Ten unterliegen dem ständigen Wechsel durch Neueingänge, der jeweiligen Jahreszeit und nach Lust und Laune.
Besonders mag ich eine Aufnahme aus dem vergangenen Herbst, als ich mit meiner Frau und einer Freundin früh morgens in einem alten Buchenwald auf der Suche nach stimmungsvollen Szenen war (siehe Slider).
Das Licht und der sich auflösende Nebel schafften dort im Zusammenspiel mit der beginnenden Blattverfärbung eine wunderschöne märchenhafte Stimmung.

Weitere Infos und Fotos findet ihr auf www.heikogerlicher.com und www.heikogerlicherphotos.com.

Submit a Comment

*