Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Der Outdoor-Fotograf | 21. September 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Nikon D7200

Nikon D7200 Nikon D7200

Bereits vor einigen Tagen stellte Nikon die D7200 vor, den Nachfolger der ca. zwei Jahre älteren D7100.

Einige Details:
Es handelt sich hier um eine APS-C-Kamera, die bei 24 Megapixel ohne Tiefpassfilter eine beeindruckende Bildqualität liefert. Gemäß ersten Tests überzeugt die Nikon D7200 beim Rauschverhalten. Denn erst ab ISO 3.200 lassen sich Störpixel in der Bildschirmansicht erkennen. Der Autofokus, verfügt über 51 Messfelder, von denen 15 Kreuzsensoren sind.

Zur Ausstattung zählen u.a. ein heller optischer Sucher mit 100 Prozent Sichtfeldabdeckung, ein hochauflösender 3,2-Zoll-Bildschirm (nicht schwenk-/ drehbar), ein Schulterdisplay und ein gegen Spritzwasser abgedichtetes Magnesiumgehäuse. Neu, im Vergleich zum Vorgängermodell, ist die Integration von WLAN zur drahtlosen Datenübertragung und Fernsteuerung per Smartphone. Eine Akkuladung ermöglicht beinahe 3.500 Auslösungen und bis zu 168 Videominuten.

Eine D7200 (nur Body) bekommt Ihr gegenwärtig ab ca. 1.000 €.

Bei gwegner.de findet Ihr einen ausführlicheren Testbericht und auf dpreview.com einige Beispielfotos.

Submit a Comment

*